Zur Startseitefrankfurt.de 
17.09.2012

Treppensteiger bei defekten Aufzügen oder dort, wo es noch keinen Aufzug gibt

Die VerkehrsGesellschaft Frankfurt am Main (VGF) verfügt über Treppensteiger an den Stationen Hauptwache, Konstablerwache, Bockenheimer Warte und Festhalle/Messe.

Wenn Sie mit einem muskelbetriebenen Rollstuhl unterwegs sind und der Aufzug an den Stationen nicht funktioniert, können Sie den Treppensteiger anfordern. Gleiches gilt auch dann, wenn Sie zu einer Station fahren, an der es keinen Aufzug gibt.

Der VGF-Service ist erreichbar über die quadratischen Notrufsäulen an den Stationen, die Notruftaste an den Münztelefonen in den Stationen oder über Telefon (069) 21322708 (Sicherheitsdienst der VGF). Schildern Sie, welcher Aufzug nicht funktioniert (z.B.: in der Hauptwache von der B-Ebene zur U6/7 in Richtung Hausen/Heerstraße) und wo Sie sich befinden (z.B.: Ich stehe auf dem Bahnsteig vor dem Aufzug.).

In der Regel sollte dann ein Mitarbeiter mit dem Treppensteiger mit der nächsten U-Bahn kommen und Ihnen über die Treppe helfen. In den Abendstunden kann es aufgrund der größeren Fahrtintervalle länger dauern, bis jemand kommt.

Hinweis: Der Treppensteiger funktioniert nur mit muskelbetriebenen Rollstühlen, nicht mit E-Stühlen (Gewichtslimit des Treppensteigers: 160 kg).